Über uns

Ein Familienunternehmen mit Herz

Seit vielen Jahren steht der Name „Wenisch“ in Straubing für Qualität und Gastfreundschaft. Ein eigener Bauernhof, eine Metzgerei, ein Gasthaus, ein Hotel und die Ochsenbraterei am Straubinger Gäubodenvolksfest – alles von Familie Wenisch geführt, eröffnen ein vielfältiges Angebot.

Wir sind also ein echter Familienbetrieb, der über die Jahrzehnte gewachsen ist und gerade deshalb wissen wir ganz genau, was sich unsere Gäste, Besucher und Kunden am Meisten wünschen.

Überzeugen Sie sich selbst!

Historie

2022
Erweiterung unserer Genussmanufaktur in Straubing
2021
Eröffnung eines neuen Standortes in Regensburg unter dem Namen MOMENTMAHL
2019
Neugestaltung des Genussladens in SR-SÜD
2018
Eröffnung der neuen Genusszentrale der Metzgerei Wenisch
2018
Das Festzelt Wenisch wird zur Genussarena auf dem Gäubodenvolksfest
2017
Ausgezeichnet mit dem Unternehmenspreis der Stadt Straubing in der Kategorie „Straubinger Unternehmen über 100 Mitarbeiter“
2017
Umbau der Ochsenbraterei zur Genussarena
2017
Eröffnung des Genusshotels mit Gasthaus TONI's
2017
Einführung der Premiumfleischmarke »HOLY BEEF«
2016
Hotelerweiterung mit neuen Zimmern, einem Festsaal sowie einer Tiefgarage
2016
Eröffnung eines neuen Fachgeschäfts im Gäubodenpark Straubing
2014
Am 1. Mai wird erstmals der von einer Münchner Künstlerin gestaltete Zunftbaum aufgestellt. Der Baum ziert seitdem den Wenisch-Biergarten mit den Zunftzeichen aller Berufe des Unternehmens
2012
Erwerb des jetzigen Bauernhofs, den „Muggenthaler Hof“ in der Nähe von Degernbach. Die ersten Wenisch Ochsen halten Einzug. Das Festzelt Wenisch wird zur Ochsenbraterei Wenisch, die ersten Grillochsen stammen bereits vom eigenem Hof
2011
Eröffnung des Wenisch-Biergartens
2010
Erschließung des Hotels im Zuge der Neugestaltung der Passauer Straße, das „Schmid“-Haus wird zu Apartments ausgebaut
2008
Das Hotel Wenisch erhält seinen 4. Stern
2007
Kompletter Umbau der Hotelzimmer im 2. Stockwerk
2006
Umbau des Hotels, Ausbau des 3. Stockwerks, sowie die Modernisierung der Außenfassade, Neugestaltung und Vergrößerung des jetzigen Gasthauses
2005
Anton Wenisch sen. übergibt das Hotel und Gasthaus Wenisch an Anton Wenisch
1997
Komplette Neugestaltung des jetzigen Festzelts, das bekannte Weißbierkarussell ist zum ersten Mal im Einsatz
1997
Neubau des jetzigen Produktionsbetriebs
1996
Erwerb einer ehemaligen Unimog Werkstatt in der Äußeren Passauer Straße. Neubau des jetzigen Hauptgeschäfts, sowie der Verwaltung und Küche
1994
Nach dem Neubau der Stadthalle in Straubing erhalten Anton und Waltraud Wenisch den Zuschlag für die Gastronomie der Straubinger Stadthalle
1989
Umzug des Produktionsbetriebs von Straubing nach Straßkirchen, gleichzeitige Eröffnung einer neuen Filiale in Straßkirchen
1988
Übernahme des vormaligen Festzelt Heimer, nun mit 4000 Sitzplätzen
1985
Eröffnung der ersten Filiale in der Steinergasse und in Straubing-Süd
1985
Anton Wenisch sen. und Anton Wenisch erhalten den Zuschlag für das vormalige Edenhofer-Zelt auf den Straubinger Gäubodenvolksfest. Das Zelt hatte zunächst 3000 Sitzplätze
1984
Übernahme der Metzgerei durch Anton Wenisch
1973
Sanierung Haupthaus + Anbau im Hotel
1970
Umbau des kleinen Hauses (Erweiterung Hotel)
1968
Sanierung des Rückgebäudes in der Inneren Passauer Straße
1961
Kauf der Metzgerei und des Gasthofes in der Inneren Passauer Straße 59, aufwendige Renovierung des Gebäudes. Start mit 5 Zimmern, sowie mit einem eigenen Metzgerladen
1957
Umzug der Metzgerei nach Straubing in die Rosengasse
1952
Anton Wenisch sen. eröffnet zusammen mit seiner Frau Auguste eine kleine Metzgerei im Pachtverhältnis.